Youngstar gewinnt den Neujahrs-Skat 2009

Am 16. Januar war es wieder so weit. Nachdem die Narren, welche das Bürgerhaus in Lohnde am 9.1. gebucht hatten, uns zu einer Terminverschiebung bis in die 2.Januarhälfte gezwungen hatten, trafen sich an diesem Freitag, 26 Freunde und Mitglieder des Karate-Club Seelze e.V. zur 20. Auflage dieses Neujahrs-Skatturniers.

Am 16. Januar war es wieder so weit. Nachdem die Narren, welche das Bürgerhaus in Lohnde am 9.1. gebucht hatten, uns zu einer Terminverschiebung bis in die 2.Januarhälfte gezwungen hatten, trafen sich an diesem Freitag, 26 Freunde und Mitglieder des Karate-Club Seelze e.V. zur 20. Auflage dieses Neujahrs-Skatturniers.

Neben den Rekordsiegern Walter Pralle und Klaus-Dieter Wendt mit bisher 5 Siegen, waren auch die Eintagsfliegen ( je ein Sieg ) Wilfried Nickel, Peter Mergel, Ulrich Koch , Jürgen Lipski, Andreas Christmann und Klaus Mergel wieder am Start. Mit Volker Harz, Günther Rowedda und Ralf Czermak waren drei Neulinge mit dabei.

Nach spannenden Kämpfen, Spielbeginn war um 19:30 Uhr, Siegerehrung gegen 3 Uhr am Samstag, konnte sich mit Dominik Schiller der jüngste Teilnehmer im Feld, deutlich durchsetzen. Er gewann das Turnier mit 1938 Punkten vor Volker Harz (1688) und Rolf Hackbarth (1646). Auf den weiteren Plätzen folgten Ulrich Koch (1645), Wilfried Nickel (1622), Frank Herberg (1545), Wilhelm Arnemann (1522), Thomas Tschörner (1496), Peter Mergel (1484), Klaus-Dieter Knigge (1461), Walter Pralle (1408), Günther Rowedda (1276), Lars Johannsmeier (1243), Andreas Christmann (1092), Türk Kiziltoprak (1033), Jürgen Lipski (1017), Jürgen Freter (977), Klaus-Dieter Wendt (943), Michael Freter (915), Andreas Norkus (894), Thomas Keese (757), Paul Stock (636), Dirk Witte (617), Klaus Mergel (552), Werner Metzner/Ralf Czermak (295) und Silvio Korte (289).

So einen nervenaufreibenden Kampf kann man natürlich nur überstehen, wenn die Verpflegungslage gesichert ist ( ohne Mampf keinen Kampf ! ). Wie in den Vorjahren gab es mit Liebe gemachte, aber noch viel wichtiger, mit Käse und Aufschnitt belegte Brötchen, welche vom Vorkommando in Rekordzeit geschmiert wurden ( lief wie geschmiert ).

Frisch gezapfte Getränke wurden von Torsten Nickel und Kai Dostal an die ausgelaugten Spieler gereicht. So hatte der Frust erst gar keine Chance.

Alle Spieler freuen sich jetzt schon auf den nächsten Neujahrs-Skat Anfang 2010, wo die alten Säcke jagt auf die jungen Hüpfer machen werden.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden