Freiluft-Training 2010

Vom 7. bis 19.Juni stand wieder gruppenübergreifendes Training im Freien auf dem Trainingsplan.

Vom 7. bis 19.Juni stand wieder gruppenübergreifendes Training im Freien auf dem Trainingsplan.

Das Training :

Wie im Vorjahr hatten sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen an 4 Tagen die Gelegenheit im Freien zu trainieren. Die hohe Teilnehmerzahl ( im Mittel waren ca. 40 Karateka bei jeder Trainingseinheit ) zeigt, dass diese Aktion eines der Jahres-Highlights ist. Bei den Kindern standen die 4 Säulen des Karate auf dem Trainingsplan und diese wurden von 4 verschiedenen Kindertrainern gelehrt, als da wären Kihon ( Torsten ), Kata ( Sandra ), Kumite ( Andy ) und Selbstverteidigung ( Simon und Michael ). Im Erwachsenenbereich wurde die Kata Seisan als Zweipersonenform trainiert, unter Federführung des Kata-Paten Silvio. Am Samstag fanden noch 2 Trainingseinheiten statt, wobei die 2.Einheit etwas ganz neues war, denn hier trainierten erstmalig alle ( Kinder und Erwachsene, 10.Kyu bis 4.Dan, 5 bis 50+ Jahre ) zusammen. Dirigent dieser Einheit war Andy.

Die Grillfeier :

Wenn das Freilufttraining ( könnte fast eine Vokabel von Turnvater Jahn sein ) ein Highlight ist, ist die Grillfeier am Ende der Veranstaltung das High-Highlight ! Gut 130 Mitglieder, Eltern der Karate-Kinder und Freunde des Vereins tummelten sich um den Grill und den Bierwagen und erfreuten sich an einem riesigen Salat-Buffet, welches die Mitglieder gestiftet hatten. Die Organisation dieser Veranstaltung lag in den bewährten Händen von Peter. Am Ende der Veranstaltung zeichnete sich deutlich ein Generationenwechsel im Verein ab. War es früher so, dass je dunkler die Nacht wurde, desto dunkler auch die Kyu-/Dangrade rund um den Bierwagen waren, so kann man feststellen, dass heute auch einige hoffnungsvolle Nachwuchs-Party-Karateka dem Verein angehören. Die Flagge der Dan-Träger wurde aber von Andy und Peter tapfer getragen.

Das Wetter :

Petrus ist ein Sportler, könnte man meinen. Wie im Vorjahr konnten alle Trainingseinheiten in der Woche ohne Probleme draußen stattfinden, doch am Samstag, dem Tag der Grillfeier wurde das Training wieder in die Halle verlegt, da es häufig Schauer gab. Auch die Temperaturen während der Grillfeier waren nicht gerade kuschelig.

Der Ausblick :

Unter dem Motto, „Das Gute bewahren!“ werden wir auch 2011 versuchen, wieder zwei Freiluftwochen zu organisieren.

Da die Resonanz dermaßen positiv war, überlegen wir, das 2.Trainingshalbjahr mit einer Draußeneinheit für die Erwachsenen zu beginnen. Also schaut am Ende der Sommerferien auf die Homepage bzw. lest eure Vereinsmails genau.

Bis dahin erstmal schöne Sommerferien.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden