Jahreshauptversammlung 2019

Karate-Club Seelze steigert erneut die Mitgliederzahl.

Der Karate-Club zieht positive Bilanz für 2018

 

Der Versammlungs-Raum am Leinestadion war bis in die letzte Ecke gefüllt,

Miglieder

als am 7. März Karate-Club der Vorsitzende Thomas Keese die Jahreshauptversammlung eröffnete. Schlag auf Schlag ließ der Vorstand des Karate-Club Seelze das Jahr 2018 Revue passieren. Europa-Cup-Medaillen, Erfolge bei Deutschen Meisterschaften und spannende Ranglisten-Turniere der Jüngsten. Zusätzliche Trainingsangebote wie Budofit und Kempo Arnis. Dazu Aktionen vor Ort. Doch einer der schönsten Erfolge: Entgegen allgemeiner Trends konnte der Karate-Club auch 2018 die Mitgliederzahl auf nahezu 300 Mitglieder steigern.

Schlagkräftiges Angebote von Kempo Arnis bis Budofit

Sie tragen Schwarz, ihre Selbstverteidigungs-Kunst ist schnell, direkt, effektiv und sie werden immer mehr. Jeden Donnerstag zieht es Karateka in die Sporthalle des Georg-Büchner-Gymnasiums: Kempo Arnis war 2018 ein Magnet für Kämpfer und Kämpferinnen jeden Alters. Auf der anderen Seite etablierte mit Budofit eine entspannte Kombination aus Fitness, Beweglichkeit, Kraft, Reaktionsfähigkeit und Selbstverteidigungs-Basics. Zusammen mit Kyusho, dem Wissen und der Kampfkunst rund um die Vitalpunkte des menschlichen Körpers, Wettkampfsport und Gymnastik ergänzten sie 2018 das klassische Karate-Angebot

Europa-Cup, Deutsche Meisterschaften und Erfolge in Niedersachsen

Gold und Bronze für Deutschland! Jasmin Walthers Erfolge beim Europa-Cup in Portugal sind jedoch nur die sportliche Spitze des Eisbergs. 15 Sportlerinnen und Sportler kämpften 2018 im National-Team oder auf Landesebene um sportlichen Lorbeer. Am Ende des Jahres konnten die Seelzer Wettkämpferinnen und Wettkämpfer über rund 50 Medaillen jubeln.

„Einer der schönsten Siege ist, wenn der innere Schweinehund am Boden liegt.“

Ohne Schweiß kein Preis. Die Erfolge kommen nicht über Nacht, sondern müssen kontinuierlich erkämpft werden. Mit Talent. Mit Trainingseifer. Und mit Trainern, die sich Tag für Tag ehrenamtlich sowohl für den Wettkampfbereich als auch den allgemeinen Breitensport engagieren.

Bestes Zeichen ist die hohe Trainingsbeteiligung, allen voran die jüngsten Karatekas. Viermal im Jahr messen sich die Kinder bei Ranglistenturnieren. Es müssen aber nicht immer Medaillen sein. „Einer der schönsten Erfolge ist, wenn ich zum Training den inneren Schweinehund besiege,“ meinte Norbert Bödecker, der regelmäßig sowohl beim Training als auch als Co-Trainer im Dojo steht.

Ausgezeichnet! Goju-Ryu Karateverband ehrt verdiente Mitglieder

Es ist ein kleiner Gänsehautmoment, wenn der Goju Ryu Karatedo Bund Deutschland (GKD) verdiente Mitglieder ehrt. Beim Karate-Club Seelze wurden gleich sechs Persönlichkeiten ausgezeichnet: Barbara Remer, Thomas Keese und Andreas Christmann erhielten Urkunden für ihr 20-jähriges Engagement als Trainer bzw. Vorstand. Jan Torborg, Silvio Korte und Torsten Tews wurden sogar für 25 Jahre Tätigkeit ausgezeichnet. Verliehen wurden die Urkunden vom Ehrenpräsidenten Wilfried Nickel (6. Schwarzgurt).

GKD Ehrung ges

Karatekas packen zu

Karate-Do bedeutet „Weg der leeren Hand“. Trotzdem haben die Mitglieder auch 2018 wieder fleißig zugepackt, denn ohne die vielen fleißigen Hände wären die zahlreichen Aktionen von den Turnieren bis hin zum Jazzfrühschoppen nicht möglich gewesen. Thomas Keese betonte in seinen Dankesworten, dass ein derartiges Engagement in der heutigen Zeit durchaus nicht mehr selbstverständlich ist, weshalb auch dieses Jahr eine Danke-Aktion durchgeführt wurde.

Im Würgegriff der DSGVO

Seit 25. Mai 2018 gilt in der EU die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie soll Verbraucher vor der Datensammelwut großer Internetkonzerne schützen, gilt aber auch für Vereine wie den Karate-Club Seelze. Stimmt die Datenschutz-Erklärung auf der Website? Welche Daten durften noch genutzt werden? Wo benötigte man Einverständniserklärungen der Mitglieder? Für den Karate-Club nahm Torsten Tews als Datenschutzbeauftragter den Kampf gegen Datenkraken und bürokratische Ungeheuer auf.

Last lass nach: Neue Aufgabenverteilung

Eine weitere Satzungsänderung soll die Arbeit gleichmäßig auf mehrere Schultern verteilen. So wird Andreas Christmann sich stärker auf den Leistungssport konzentrieren. Der von ihm zuvor ebenfalls geschulterte Breitensportbereich wird jetzt von Barbara Remer übernommen, da deren frühere Aufgabe als Frauenbeauftragte wenig gefordert wurde.

Neuer Vorstand bereit fürs nächste Jahr

Kontinuität als Basis des Erfolgs: So wurde der bestehende Vorstand nahezu vollständig von den Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Einzig der Pressewart musste nach dem Ausstieg von Torsten Nickel neu besetzt werden. Vorsitzender bleibt Thomas Keese, 2. Vorsitzender Klaus Mergel. Sportwart Leistungssport ist Andreas Christmann, Sportwart Breitensport Barbara Remer, Jugendwart Jonas Czermak. 1. Kassenwart Peter Mergel, 2. Kassenwart Dana Tews, Gerätewart Ralf Czermak, Schriftführerin Tatjana Czermak. Neuer Pressewart wurde Norbert Bödecker. Als Kassenprüfer wurden Silvio Korte und Marco Brinckmann bestätigt. Das Team freut sich auf ein neues Jahr, in dem der Terminkalender schon jetzt prall gefüllt ist.

 Vorstand3

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden