Seelzer Erfolge beim Steinburg - Cup

Beim Steinburg - Cup in Kellinghusen sorgten die Seelzer Nachwuchskarateka wieder für einige Erfolge. In einem Feld von knapp 200 Starter aus fünf Bundesländern belegte der KC - Seelze am Ende den 3. Platz im Medaillenspiegel.

Am 11. September fand in Kellinghusen die zweite Auflage des Steinburg - Cups statt. Es waren knapp 200 Starter aus fünf Bundesländern waren dabei.

Die meisten Seelzer gingen in der Gruppe Kinder A (bis 11 Jahre) an den Start und sorgten für reichlich Edelmetall.

Begonnen wurde mit den Kata Wettbewerben. Bei den Mädchen - 11 Jahren waren drei Seelzerinnen dabei.

Während Henrieke Schnur in der ersten Runde mit 1:2 unterlag, kämpften sich Maria Harz und Denise Schiller im anderen Pool bis ins Halbfinale vor. Hier blieb Denise siegreich und zog ins Finale ein. Die Niederlage bedeutete für Maria automatisch Platz drei, da keine Trostrunde ausgetragen wurde und zwei dritte Plätze vergeben wurden. Denise gestaltete das Finale ebenso eindeutig wie ihre Vorrunden. Mit 3:0 bezwang die elfjährige ihre Gegnerin aus Lübeck.

Bei den Jungs bis elf Jahre erreichten Volker Harz, Daniel Benje und Christopher Gebauer  das Halbfinale. Christopher hatte an diesem Tag das Pech in Volkers Pool zu sein. Nach zwei guten Katas entschieden sich die Kampfrichter mit 2:1 für Volker, was für Christopher den dritten Platz bedeutete. Auf der anderen Seite des Tableaus konnte Daniel ebenfalls das Finale erreichen. Am Ende verwies Volker seinen Trainingspartner mit 3:0 auf den zweiten Platz. Damit gingen die Plätze eins bis drei in dieser Disziplin nach Seelze.

Auch Malte Jahnke zeigte sich in der Jugendklasse gut in Form. Der 16-jährige hatte in seinen Vorrunden wenig Mühe. Mit eindeutigen Siegen qualifizierte sich Malte für das Finale. Auch hier war Malte klar überlegen und siegte mit 3:0.

Nach Beendigung der Kata - Disziplinen sorgten die Seelzer Sportler im Kumite für weitere Erfolge.

Den Anfang machten wieder die Kinder. Bei den Mädchen zeigte Denise in der Gewichtsklasse -35 kg, dass sie auch im Kumite großes Talent besitzt. Mit einem 7:2 und einem vorzeitigen 8:0 Sieg kämpfte sich die 11-jährige ins Finale. Es entwickelte sich ein spannender Finalkampf in dem sich beide Sportlerinnen nichts schenkten. Am Ende setzte sich Denise mit 7:5 durch und holte ihren zweiten Sieg.

lm "Schwergewicht" über 35 kg kämpfte sich Maria Harz überzeugend durch die Vorrunden. Mit zwei Siegen stand die 11-jährige im Halbfinale. Hier ging Maria aber scheinbar "die Puste aus". Kurz vor Ende des Kampfes punktete Marias Gegnerin und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Bei den Jungs –35 kg gelang es Volker Harz sich bis ins Halbfinale vorzukämpfen. Leider unterlag der 10-jährige nach einem spannenden Kampf am Ende 7:8. So musste sich auch Volker mit Platz drei begnügen.


In der Gewichtsklasse über 35 kg gingen Christopher Gebauer und Dominik Gorczyca an den Start. Dominik wurde im ersten Kampf hart am Kopf getroffen. Als hätte der 10-jährige einen solchen Weckruf gebraucht, drehte Dominik anschließend auf und gewann mit 2:0. Im folgenden  Halbfinale war Dominik aber chancenlos und verlor deutlich mit 0:8. Sein Gegner war dritter bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften gewesen.

Christopher kämpfte sich in seinem Pool mit zwei ungefährdeten Siegen in das Finale. Allerdings hatte auch Christopher gegen seinen auf Bundesebene erfolgreichen Gegner keine Chance. Der Seelzer   machte zwar den ersten Punkt im Finale, verlor aber am Ende mit 1:9 ebenso deutlich wie Dominik.

Auch Malte Jahnke erreichte im Schwergewicht der Jugend mit zwei Siegen das Finale. Nach einem klaren 7:2 konnte er das Halbfinale sogar vorzeitig mit 8:0 gewinnen. Im Finale fand der 16-jährige aber nicht richtig in den Kampf und blieb zu passiv. Das hatte zur Folge, dass  sich Maltes Gegner mit einem 0:0 ins Encho Sen rettete. Hier nutzte er eine Unaufmerksamkeit Maltes aus und setzte den entscheidenden Treffer. So blieb Malte nur Platz zwei.

Insgesamt belegte das Seelze Team mit vier ersten, drei zweiten und fünf dritten Plätzen den dritten Rang im abschließenden Medaillenspiegel.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden