Türk gewinnt die Venice Open 2006

Am 02. und 03. Dezember 06 fanden die Venice Open statt, mit am Start für den niedersächsischen Kata Landeskader war unser Vereinskamerad Türk Kiziltoprak.
Nach hoch anspruchsvollen Begegnungen konnte er sich den Turniergesamtsieg sichern.

Wie bereits in den letzten Jahren, so fuhr der Kata Landeskader auch in diesem Jahr zum Venice Open Cup. Mit dabei war auch unser Vereinskamerad Türk Kiziltoprak. In den letzten  beiden Jahren konnte Türk jeweils den Vizetitel nach Seelze holen.

Die Anreise erfolgte donnerstagabends den 30.11.06, mit insgesamt drei Bullys.
Der Freitagnachmittag war noch für die Erkundung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Venedigs reserviert, bevor es dann am Samstagmorgen sportlich werden sollte.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 21 Nationen (unter anderem Frankreich, Italien, Korea, England,...) und 1200 Starter am Turnier teil. Damit konnte das qualitativ und quantitativ gewohnt hohe Niveau der letzten Jahre sogar noch übertroffen werden.

Im Bereich Kata wurde bei den Erwachsenen (18 Jahre und älter) eine Unterteilung in zwei Pools vorgenommen, wobei in einem Pool sämtliche Shotokan Stilisten und im anderen die Starter aus allen übrigen Stilen zusammengefasst wurden. Für das abendliche Superfinale (ja es handelt sich hierbei um die offizielle Bezeichnung) würde somit der Sieger der offenen Wertung gegen den Sieger der Shotokan Wertung antreten.
Türk musste in seiner ersten Runde gegen einen Starter aus Italien antreten und konnte sich mit seiner Kata Sepai klar mit 5:0 Kampfrichterstimmen durchsetzen.

In der Zweiten Runde konnte er sich ebenso klar mit seiner Kata SanSeru behaupten. In der Runde um den Einzug ins Poolfinale traf er auf Martin Runge aus Sachsen Anhalt der zusammen mit Türk im Goju Ryu Bundesteam ist. Hier zeigte Türk die Kata Kururunfa gegen eine Kata aus dem Shito Ryu. Mit einer 4:1 Entscheidung hatte Türk sich für das Poolfinale qualifiziert. In diesem musste er gegen den Lokalmatador antreten der ebenfalls eine Kata aus dem Shito Ryu zeigte, sich Türk’s Kata Suparimpei aber mit 5:0 geschlagen geben musste. Damit hatte sich Türk für das abendliche Finale qualifiziert.

Hier sollte Türk auf Benjamin Wolf aus Lich in Hessen treffen der die Shotokan Wertung gewinnen konnte.
Das Finale wurde, wie man es von italienischen Turnieren kennt, in  einem sehr großen Rahmen veranstaltet. Allerdings begann es erst gegen 23:00 (!!!), so dass die Finalteilnehmer die Konzentration sehr lange aufrechterhalten mussten.

Gegen 23:30 trat Türk dann zu seinem Finale an, in welchen eine Kata aus den Vorrunden wiederholt werden durfte. Nachdem Benjamin Wolf eine starke Unsu vorgelegt hatte konnte Türk mit einer sehr starken Suparimpei den Turniersieg mit einer 4:1 Entscheidung sichern.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden