Norddeutscher Nachwuchscup 2008

Am 24.05.2008 fand in Lüneburg der jährliche Norddeutsche Nachwuchscup statt. In diesem Jahr nahmen auch die Seelzer Nachwuchskämpfer wieder an dem Turnier teil und nutzten die Möglichkeit sich auf die bevorstehenden deutschen Meisterschaften vorzubereiten. Bei guter Ausrichtung lief das Turnier für die Seelzer Sportler sehr erfolgreich.

Am 24.05.2008 fand in Lüneburg der Norddeutsche Nachwuchscup 2008 statt. Nachdem die Seelzer Sportler im letzten Jahr nicht dabei waren, nutzen sie das Turnier in diesem Jahr zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren. Insgesamt waren rund 300 Starter aus 41 Vereinen am Start. Dabei fanden nicht nur Teilnehmer aus Niedersachsen den Weg nach Lüneburg. Auch aus Bremen, Hamburg und Sachsen-Anhalt waren Kämpfer angereist.

Jonas Czermak - Platz 1 im Kata-Einzel der Jungen (U11)Für die Seelzer Sportler verlief das Turnier recht erfolgreich. Den Anfang aus Seelzer Sicht machte Jonas Czermak, der in der Altersklasse U11 an den Start ging. Im Kata-Einzel der Jungen konnte Jonas mit drei klaren Siegen souverän das Finale erreichen. Hier traf er auf Lennart Pavel vom VfL Wolfsburg. Jonas lies aber mit einer starken Kata Sesan keinen Zweifel aufkommen, wer gewinnen würde und sicherte sich mit einem weiteren Sieg Platz 1 und damit die erste Platzierung des Tages für die Seelzer Starter.

Im Kumite-Einzel +30 kg erwischte Jonas leider keinen optimalen Start. Gegen Patrick Schöneich vom SV Grün Weiss Hodenhagen unterlag der junge Seelzer mit 3:6. Da sein Kontrahent aber das Finale erreichte, hatte Jonas in der Trostrunde noch die Chance auf Platz drei. Mit einem klaren 5:0 erreichte der elfjährige das "kleine Finale". Hier gestaltete Jonas das Ergebnis sogar noch deutlicher und gewann gegen einen völlig überforderten Gegner mit 8:0, was die Bronzemedaille bedeutete.

In der Altersklasse U15 hatte der Karate-Club Seelze e.V. gleich einige heiße Eisen im Feuer. Torben Hildebrand, Steven Fener und Adrian Pietsch starteten alle im Kata-Einzel. Adrian gewann im ersten Pool seinen ersten Kampf klar mit 3:0, musste sich aber in Runde zwei Moritz Kaune vom VfL Wolfsburg beugen. Da der Wolfsburger Kämpfer das Finale erreichte, kam Adrian in die Trostrunde und erreichte mit zwei Siegen den Kampf um Platz drei. Leider baute Adrian am Ende seiner Sanseru einen Fehler ein und musste sich mit Platz vier begnügen.
Im zweiten Pool gewannen Steven und Torben ihre ersten drei Runden und standen sich im Poolfinale gegenüber. Steven hatte es auf diesem Weg sicher am schwersten. In der dritten Runde traf er auf einen deutlich älteren und körperlich überlegenen Gegner aus Bremen. Mit einer sehr guten Kata Sepai kämpfte Steven seinen Gegner regelrecht nieder und siegte mit 2:1. Auch im rein Seelzer Poolfinale konnte sich Steven mit Kata Sesan gegen Torben durchsetzen und das Finale erreichen. Torben traf damit in der Trostrunde auf den besagten Bremer Kämpfer. Leider konnte Torben nicht ganz soviel kämpferischen Einsatz zuvor zeigen und unterlag knapp mit 1:2.
Steven Fener belegte zweimal Platz 1Im Finale traf Steven auf Moritz Kaune aus Wolfsburg. Obwohl der Wolfsburger eine recht hohe Shotokan Kata wählte, überzeugte Steven die Kampfrichter mit einer sehr starken Kata und siegte deutlich mit 3:0.

Im Kumite in der Altersklasse U15 und der Gewichtsklasse -50 kg setzte Steven noch einen drauf. Die erste Runde konnte der junge Seelzer Landeskaderathlet ganz klar mit 8:0 gewinnen. Auch in Runde zwei kassierte Steven keinen Gegentreffer und stand nach einem 5:0 im Poolfinale. Hier wartete bereits Thorben Bergelt vom JCAH Achternmeer-Hundsmühlen e.V., ebenfalls Mitglied des Landeskaders. Entsprechend spannend entwickelte sich der Kampf. Am Ende der regulären Kampfzeit stand es unentschieden, so dass die Verlängerung die Entscheidung bringen musste. Mit einem blitzschnellen Gyaku-Tsuki erzielte Steven den entscheidenden Punkt und zog mit 4:3 ins Finale ein. Sein Finalgegner hieß Kirill Schaaf vom Funakoshi Northeim. Mit einer tollen kämpferischen Leistung konnte Steven auch das Finale mit 5:2 für sich entscheiden und gewann das Turnier. Mit seinen zwei Siegen war Steven auch der erfolgreichste Sportler des Turniers.

Im "Schwergewicht" über 50 kg der Altersklasse U15 gingen Volker Harz, Torben Hildebrand und Christopher Gebauer an den Start. Nachdem Volker seine erste Runde gewonnen hatte, musste er sich in der zweiten Runde Carin Moussa vom Funakoshi Northeim geschlagen geben. Zwar erreichte Carin das Finale, aber eine Verletzung hielt Volker davon ab, in der Trostrunde noch einmal einzugreifen.
Bei Torben und Christopher lief es besser. Nachdem beide die ersten beiden Runden gewinnen konnten, standen sich die beiden Seelzer im Poolfinale gegenüber und kämpften um den Finaleinzug. Obwohl sich die beiden aus dem Vereinstraining in- und auswendig kennen, entwickelte sich ein toller Kampf - abwechselnd punkteten beide Kämpfer. Am Ende hatte Christopher mit 9:8 ganz knapp die Nase vor und erreichte das Finale. Leider unterlag Torben auch im anschließenden Kampf um Platz 3, so dass er sich trotz einer sehr guten Leistung mit dem vierten Platz begnügen musste.

Christopher traf im Finale auf Carim Moussa, der sich zuvor schon gegen Volker durchgesetzt hatte. Zu Beginn des Kampfes merkte man Christopher den Respekt von diesem starken Kämpfer deutlich an. Dieser legte sich allerdings nachdem Christopher die ersten beiden Punkte gemacht hatte und merkte "Hier geht was". Der Northeimer Kämpfer versuchte zwar alles, fand aber kein wirkliches Mittel gegen den seelze Landesmeister. Am Ende gewann Christopher das Finale mit 6:3 und sicherte sich den ersten Platz.

{gallery}turniere/nachwcup08{/gallery}

Bei den Mädchen in der Altersklasse U15 kämpfte Lisa Schönau in der Gruppe bis Grüngurt. Die 13-jährige bestritt ihr erstes Turnier in fremder Halle und machte ihre Sache sehr gut. Nachdem Lisa ihre erste Nervosität abgelegt hatte, punktete sie immer wieder mit schönen Tsukis und erreichte das Finale. Auch hier kämpfte sie sehr beherzt und bestimmte den Kampf. Leider versagten die Kampfrichter Lisa immer wieder die Wertungen, so dass es am Ende der Kampfzeit aus Lisas Sicht nur 1:1 stand. Zu allem Übel bestrafte der Hauptkampfrichter Lisa in der Verlängerung wegen Kontakts, so dass ihre Gegnerin Sarah Grabert vom KC Zen Tangermünde mit 2:1 gewann. Nach kurzem Ärger konnte sich Lisa aber auch über den zweiten Platz freuen.

Mit diesem Erfolg fällt die Bilanz der Seelzer Sportler sehr positiv aus. Hier die Erfolge nochmal im Überblick:

Kata-Einzel U11 männlich, ab 6. Kyu
1. Platz Jonas Czermak
Kata-Einzel U15 männlich, ab 6. Kyu
1. Platz Steven Fener
4. Platz Adrian Pietsch

Kumite Einzel U11 männlich, +30 kg
3. Platz Jonas Czermak
Kumite Einzel U15 männlich, ab 6. Kyu, -50 kg
1. Platz Steven Fener
Kumite Einzel U15 männlich, ab 6. Kyu, +50 kg
1. Platz Christopher Gebauer
4. Platz Torben Hildebrand
Kumite Einzel U15 weiblich, bis 6. Kyu
2. Platz Lisa Schönau
Kumite Einzel U15 weiblich, ab 6. Kyu, +40 kg
4. Platz Maria Harz

Alles in allem also

4 * Platz 1
1 * Platz 2
1 * Platz 3
3 * Platz 4

 

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden