Northeimer Kids-Cup - Kata-Disziplinen

Der Wettkampf begann mit den Kata-Disziplinen der Kinder. Zuerst waren diesmal die Mädels an der Reihe und sorgten schon für die ersten Medaillen. Alina Ratsch, Aylin Aiello und Celina del Rosario gingen in der Gruppe bis Orangegurt an den Start. Allen drei Mädels gelang es die erste Runde zu gewinnen und das Halbfinale zu erreichen. Während Celina in Pool B knapp verlor, standen sich in Pool A Alina und Aylin gegenüber.. Alina hatte das bessere Ende für sich und zog mit einem 2:1 Sieg in das Finale ein.

Celina und Aylin kämpften sich anschließend erfolgreich durch die Trostrunde und trafen im Kampf um Platz drei gegenüber. Diesmal konnte Aylin gewinnen und sich den dritten Platz erkämpfen. Im Finale zeigte Alina eine tolle Kata, verlor aber leider knapp mit 1:2. Aber auch der zweite Platz ist ein toller Erfolg für die neunjährige.

Auch bei den Jungs lief es sehr gut. Hier vertraten Nico Kick und Marcel Borchers die Seelzer Farben. Beide Jungs gewannen ihre erste Runde mit 2:1 und erreichten damit, wie die Mädchen zuvor, das Halbfinale. Während Nico sich in Pool A mit einem klaren 3:0 Sieg für das Finale qualifizierte, machte es Marcel in Pool B spannend. Am Ende konnte er sich aber durchsetzen und gewann mit 2:1. Damit standen sich die beiden Seelzer, wie schon eine Woche zuvor bei den Landesmeisterschaften, erneut gegenüber. Beide Jungs zeigten schöne Katas und machten den Kampfrichter die Entscheidung nicht leicht. Die Unparteiischen entschieden mit 2:1 für Marcel, der sich damit den Sieg erkämpft hatte. Nico musste sich mit dem zweiten Platz begnügen, freute sich aber dennoch sehr über den Pokal.

Bei den Kindern ab Grüngurt ging Michelle Schönau an den Start. Nachdem die 10-jährige die erste Runde 3:0 gewinnen konnte, unterlag sie im Halbfinale knapp mit 1:2. Über die Trostrunde kämpfte sich Michelle in das „kleine Finale“ vor. Diesen Kampf konnte sie ebenfalls für sich entscheiden und damit den dritten Platz erringen.

Für ein komplettes Seelzer Podium sorgten die männlichen Schüler ab Grüngurt. Nach jeweils drei klaren Siegen standen sich Torben Hildebrand und Steven Fener im Finale gegenüber. Nach zwei sehr guten Katas entschieden die Kampfrichter für Steven, der so den Sieg davon trug.

Der dritte im Bunde, Jonas Czermak, musste ebenfalls nur eine Niederlage einstecken – und das gegen seinen Vereinskameraden Torben. Über die Trostrunde und einen Sieg im „kleinen Finale“ holte Jonas Platz drei und komplettierte so den Seelzer Dreifach-Erfolg.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden