Eichsfeld-Open 2016

Vier mal Gold bei den Eichsfeld-Open

Am Samstag, dem 03.09.2016, fanden in Heiligenstadt die 4. Eichsfeld-Open statt. Mit am Start war auch eine Abordnung der Leistungsgruppe des Karate-Club Seelze e.V. Während die jüngeren Starter wertvolle Erfahrungen für die anstehenden Landesmeisterschaften sammelten, räumten die erfahreneren Sportlerinnen und Sportler ordentlich ab.

Zwei Mal Gold, ein Mal Bronze für Jasmin Walther

Jasmin ging im Kumite der Altersklasse U14 an den Start und hatte dabei ein schweres Los erwischt. In der ersten Runde musste die Seelzerin direkt gegen ihre Nationalmanschaftskollegin Amelie Lücke aus Heiligenstadt ran. Es wurde der erwartet schwere kamp und am Ende der regulären Kampfzeit stand es 2:2 unentschieden. Im Hantei, dem sog. Kampfrichterentscheid, votierten die Kampfrichter aber am Ende mit 3:0 für Jasmin.

Gegnerin im Halbfinale war Emily Linke aus Erfurt. Hier ließ Jasmin aber keine Zweifel aufkommen, wer ins Finale einziehen würde und besiegte ihre Gegnerin deutlich. Damit zog die junge Seelzerin in das Finale ein und trat dort gegen eine Kämpferin aus Gotha an. Auch hier zeigte Jasmin von Anfang an, wer die stärkere war. Leider verletzte sich Jasmins Gegnerin in diesem Kampf unglücklich am Knie und konnte so den Kampf nicht beenden. Somit nahm Jasmin ihre Goldmedaille ein bisschen wehmütig in Empfang, waren die Gedanken doch noch bei der verletzten Kontrahentin.

Nach ihrer tollen Leistung im Einzel verstärkte Jasmin noch das Kumite-Team von Nippon Gotha. Jasmin konnte ihre beiden Kämpfe in Vorrunde und Halbfinale gewinnen und hatte so großen Anteil am Finaleinzug des Teams. Im Finale brauchte Jasmin dann nicht mehr kämpfen. Ihre beiden Teammitglieder sorgten mit zwei Siegen vorzeitig für eine Entscheidung, die die zweite Goldmedaille für Jasmin bedeutete.

Zu guter Letzt wurde Jasmin dann auch noch in der nächst höheren Altersklasse (U16) für das Kumite-Team aus Heiligenstadt "verpflichtet". Mit nur einer Niederlage belegte das Team schließlich den dritten Platz. Insgesamt eine super Leistung und eine gelungene Generalprobe für die kommenden Aufgaben.

Sieg auch für Nico Kick

Auch für Nico war das Turnier eine Generalprobe - in zwei Wochen steht der EGKF-Cup in Österreich an. Entsprechend motiviert ging der Seelzer in de Altersklasse U16 in der Gewichtsklasse -61 kg an den Start. Nico bekam es gleich mit internationaler Konkurrenz zu tun. Gegen Nathan Klint aus den Niederlanden behielt Nico mit 5:2 die Oberhand und schaffte so den Finaleinzug. Hier stand dem Seelzer erneut ein niederländischer Starter gegenüber. In einem spannenden und taktischen Finale setzte sich Nico mit 1:0 durch und gewann die Eichsfeld Open.

Der "alte Mann" holt zwei Medaillen

Steven Fener ging für den KC-Seelze im Kumite der Leistungsklasse (Ü18) an den Start. Dabei kämpfte Steven sowohl in seiner Gewichtsklasse, als auch in der sog. Allkategorie. In der Allkategorie gibt es keine Gewichtslimits, weder nach oben, noch nach unten.

In beiden Klassen zeigte Steven tolle Kämpfe. Seine Gewichtsklasse gewann er souverän und holte den vierten Titel des Tages für den Karate-Club Seelze. Auch in der Allkategorie erreichte Steven das Finale, musste sich seinem Kontrahenten hier aber knapp geschlagen geben und mit dem zweiten Rang begnügen.

Fabian Borcher holt Edelmetall in Kata

Fabian Borchers war diesmal der einzige Kata-Starter der Seelzer in den höheren Altersklassen. Dennoch zeigte auch er in der Altresklasse U16 eine tolle Leistung. Das Finale blieb Fabian leider verwährt, Edelmetall sicherte er sich dennoch. Über die Trostrunde erkämpfte sich Fabian einen guten dritten Platz und damit die Bronzemedaille.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden