Jasmin Walther gewinnt Silber beim Arawaza-Cup

Zu dem europäischen Spitzenturnier am 30. März zog es rund 1.200 Karateka aus 24 Nationen zum internationalen Arawaza-Cup nach Halle an der Saale. Das Turnier ist eines der größten in Europa.

Umso höher ist der Erfolg von Jasmin Walther einzuschätzen, die zudem erstmals einen großen Wettkampf in der U18-Katgorie bestritt.Jasmin

Karate-Club Seelze kämpft auf internationaler Bühne

Auch 2019 stand der Arawaza-Cup für internationale Leistungen auf hohem Niveau. Auf den 12 Wettkampfmatten präsentierten sich Kämpferinnen und Kämpfer aus 155 Vereinen, darunter auch eine Delegation des Karate-Club Seelze. Für die meisten der Seelzer Nachwuchsathleten war in den Vorrunden Endstation. Trotzdem gab es einen großen Grund zum Jubeln: Das Ausnahmetalent Jasmin Walther erkämpfte sich einen Platz auf dem Treppchen und gewann Silber.

Harte Brocken für Jasmin Walther auf dem Weg ins Finale

Das Feld in der Gewichtsklasse bis 59 kg war gespickt mit großen Namen. Bereits in der ersten Runde wartete mit Marciana Bosveld die niederländische Vizemeisterin. Obwohl Jasmin den ersten Punkt und damit den Senshu-Vorteil verlor, konnte sie die Begegnung drehen und ihre Konkurrentin mit 8:3 deutlich besiegen.

Gleich darauf stand die Seelzerin der nächsten Vizemeisterin gegenüber. Joline Keuterling aus Erfurt ist Deutsche Vizemeisterin. In dem taktischen Gefecht behielt Jasmin mit 2:0 die Oberhand und zog ins Poolfinale ein.

Doch das Los wurde nicht leichter. Jetzt musste Jasmin sich mit Reem Khamis aus Hamburg stellen, ihres Zeichens vierfache Medaillengewinnern bei Deutschen Meisterschaften. Der Kampf war geprägt von beiderseitigem Respekt. Lange Zeit konnte keine der Kämpferinnen einen Treffer setzen. Kurz vor Schluss erzielte Jasmin den ersten Punkt. Die Hamburgerin versuchte alles, aber Jasmin verteidigte die Führung und erreichte das Finale.

Packendes Finale gegen Aurora Ricci aus Italien

Das war knapp! Das hochklassige Finale war nichts für schwache Nerven. Zu guter Letzt unterlag Jasmin mit 1:2 denkbar knapp Aurora Ricci aus Italien. Dennoch ist diese Silber-Medaille angesichts des hochklassigen Teilnehmerfeldes nicht hoch genug einzuschätzen.

Natascha

Starker fünfter Platz für Natascha Makowiak

Eine starke Vorstellung lieferte auch Natascha Makowiak. In der Klasse U12 -30 kg kämpfte sie sich bis ins kleine Finale vor. Leider unterlag sie dort denkbar knapp und musste sich mit einem dennoch sehr guten 5. Platz begnügen.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden