Sportwart Leistungssport - Andreas Christmann

Drucken

Andreas ist bereits seit 1999 Mitglied des Vorstands des KCS. Nach dem er als Pressewart begonnen hatte, und sich sechs Jahre als Jugendwart um die Belange des Karate-Nachwuchses kümmerte, obliegt ihm seit 2013 als Sportwart die sportliche Leitung des Vereins. Nach der Teilung des Sportwart-Postens in Breiten- und Leistungssport 2017 kümmert sich Andreas um den Leistungssport im Verein. Dabei oranisiert er u.a. das Wettkampftraining und die Teilnahme an externen Wettkämpfen. Aber auch die Organisation von internen Wettkämpfen wie Ranglisten oder Vereinsmeisterschaften liegt in seinen Händen.

Name: Andreas Christmann Bild folgt
Graduierung: 4. Dan: 06.12.2009 (Kessling, Portugall, Niemann)
3. Dan: 19.11.2005 (Nöpel, Beeking, Woltering)
2. Dan: 02.12.2000 (Nöpel., Beeking, Woltering)
1. Dan: 12.12.1998 (Nöpel, Hertner, Heckhuis)
Geburtsdatum: 15.10.1976
im Verein seit: 01.06.1986
im Vorstand tätig seit:

1999

Posten:

seit 2017: Sportwart Leistungssport
2013 - 2017: Sportwart
2007-2013: Jugendwart
1999-2007: Pressewart

Aufgaben im Rahmen des aktuellen Postens:

Als Sportwart kümmert sich Andy, um die sportlichen Belange aller Mitglieder. Dazu gehören u.a. der Trainingsplan, die Ausbildung der Trainerriege, sowie Meldungen zu Lehrgängen und Meisterschaften.

Darüber hinaus betreut Andy weiterhin den Wettkampfsport des KC Seelze, und sorgt dafür, dass die Kämpferinnen und Kämpfer des KCS über die Vereinsgrenzen hinaus an Wettkämpfen teilnehmen und dort regelmässig große Erfolge einfahren.

Beruf: Softwareentwickler
Beschreibung:

Begonnen hat Andys "Vorstandskarriere" 1999 als Pressewart. Damals war der Kontakt zur lokalen Presse, sowie die Erstellung der Vereinszeitung "KCS-News" seine Aufgabe. Darüber hinaus prädestiniert Andy sein beruflicher Hintergrund als Softwareentwickler für den inoffiziellen Posten des "WWWW", des "Worldwide Web-Warts". Dem entsprechendist Andy als Webmaster für die Internetpräsenz des Karate-Clubs Seelze zuständig.

Nach dem Rücktritt seines Senseis Michael Reichhenke als Jugendwart, trat Andy 2007 in dessen Fußstapfen und kümmerte sich sechs Jahre erfolgreich um die Belange des Karate-Nachwuchses.

Als 2013 schließlich Klaus Mergel als Sportwart des Vereins zurücktrat, fiel die Wahl wiederum auf Andreas, der nun für die sportlichen Belange aller Mitglieder zuständig ist.

Seit der Teilung des Sportwart-Postens in Breiten- und Leistungssport 2017 kümmert sich Andreas um den Leistungssport im Verein. Dabei oranisiert er u.a. das Wettkampftraining und die Teilnahme an externen Wettkämpfen. Aber auch die Organisation von internen Wettkämpfen wie Ranglisten oder Vereinsmeisterschaften liegt in seinen Händen.