Die Akupunktur der Kampfkunst

Neue Kyusho-Jitsu-Ausbildung beim Karate-Club Seelze

„Es braucht nicht viel, um einen erfahrenen Kämpfer in die Knie zu zwingen. Ein kurzer Fingerdruck, ein leichter Schlag. Innerhalb von Sekunden ist der Kampf beendet.“

Jan1

Bei solchen Worten werden manche Menschen skeptisch. Hat unser Körper Ein- und Ausschalter? Wo befinden sie sich und wie kann ich sie betätigen? Erste Bedienungsanleitungen gaben Silvio Korte (4. Dan Kyusho Jitsu, 5. Dan Goju-Ryu) und Jan Torborg (2. Dan Kyusho Jitsu, 5. Dan Goju-Ryu) vom Karate-Club Seelze. Zum Auftakt der dreiteiligen Ausbildungsreihe kamen Kampfsportler aus ganz Deutschland.

Silvio1

Wo drückt’s denn?

An den Wänden hingen anatomische Zeichnungen, Schaubilder und Plakate zeigten die aus der Akupunktur bekannten Vitalpunkte und Energiekreisläufe.

Silvio2

Das soll Kampfkunst sein? Oder sind wir in einem Kurs für Schmerztherapeuten? Beides! Letzteres im eher schmerzhaften Sinne. In diesem ersten Seminar standen 38 besonders empfindsame Punkte auf dem Plan. In Theorie. Und Praxis. Wissen macht Aaaah!

„Die alten Meister verbanden traditionelle chinesische Medizin mit effektiver Selbstverteidigung.“, erläuterte Silvio Korte. „Doch während die Akupunktur Vitalpunkte zur Heilung anregt, werden im Kyusho energetische und neurologische Vorgänge gezielt gestört oder unterbrochen. Resultat: Schmerzen, kurzzeitige Lähmungen, Gleichgewichtsstörungen. Oder auch k.o. Schwächere Personen können einen Kampf mit einem gezielten Griff beenden, ohne dass der Gegner nachhaltig geschädigt wird.

Die Berührungspunkte traditioneller Kampfkünste

Ob Kung Fu, Judo, Kempo Arnis, Shotokan oder Goju Ryu Karate: Zu diesem Seminar trafen sich Vertreter unterschiedlicher Kampfkünste; und in allen Stilen sind die Geheimnisse des Kyusho Jitsu verborgen. Anhand traditioneller Katas bewiesen Korte und Torborg, dass deren genau festgelegten Bewegungsabläufe einer „Reise entlang unterschiedlicher Vitalpunkte“ gleichen.

Jan2

Autsch! Immer wieder gaben Korte und Torborg praktische, manchmal auch schmerzhafte Fingerzeige zu einzelnen Punkten. In Partnerübungen ertasteten die Teilnehmer ihre sensiblen Stellen und erprobten mit etwas Nachdruck die Wirksamkeit entsprechender Techniken.

Jan3

Karate-Club Seelze ist offizieller Stützpunkt der Kyusho Jitsu Organisation Germany

Die Kyusho Jitsu Organisation Germany (KJOG) bot als erste deutsche Organisation ein Ausbildungsprogramm, in dem erfahrene Kampfkünstler Kyusho Jitsu erlernen können.

Orga

Kyusho Jitsu ist keine neue Kampfkunst, aber es wertet die unterschiedlichen Stile auf. Über die Instruktoren Silvio Korte und Jan Torborg bietet der Verein eine systematische Weiterbildung bis zum Kyusho-Jitsu-Schwarzgurt. Die Ausbildung läuft über zwei Jahre und beinhaltet vier Seminare plus eine Prüfung. Zwischen den Seminaren heißt es Lernen, Trainieren, Forschen. Und üben, üben, üben. Sich drücken? Nicht möglich!

Gruppe

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden