Starke Seelzer Mädchen triumphieren beim Saino-Cup

Zwei Siege und ein zweiter Platz beim größten Karate-Nachwuchsturnier Niedersachsens

Nichts für schwache Nerven: Mit einem Last-Second-Sieg lieferte Matilda Drescher einen dramatischen Höhepunkt beim 25. Seelzer Saino-Cup. Club-Kameradin Laura Frank ließ nie einen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen: Kein einziges Mal musste sie bei Niedersachsens bedeutendstem Nachwuchsturnier über die volle Distanz gehen. Dritte im Bunde war Natascha Makowiak, die vor vollbesetzten Rängen in der Sporthalle des Georg-Büchner-Gymnasiums einen zweiten Platz errang.

Sieg und Freud: psychologische Meisterleistung von Matilda Drescher

Ängstlich wanderten die Blicke der Zuschauer zur Uhr; nur noch wenige Sekunden! Wollte Matilda Drescher (U12 +36 kg) den Kampf gewinnen, musste sie schnell punkten.

 

Mathilda

 

Die 12-Jährige behielt Nerven – statt wild loszustürmen, baute sie ihren Angriff clever auf, lauerte, suchte die optimale Distanz. Urplötzlich ein Tritt auf Kopfhöhe: 7:6! Gewonnen! „Einfach perfekt gemacht!“, jubelte ihr Coach Fabian Borchers. „Und nur gut, dass ich keinen Herzschrittmacher habe.“

 

Matilda Pokal

 

Schnelles Vergnügen: Überlegene Laura Frank gewinnt jeden Kampf vorzeitig

Sie ist eines der großen Seelzer Talente und ließ ihren Gegnerinnen keine Chance: Mit ihrer präzisen Tritttechnik fegte Laura Frank (U16 -54 kg) die Konkurrenz innerhalb kürzester Zeit von der Matte.

 

Laura Kampf

 

Kaum glaubten die anderen Mädchen, sie könnten Laura bedrängen und womöglich einen Punkt landen, schnellte ein Fuß empor. Abwehr? Unmöglich. Konzentriert sammelte sie Punkt für Punkt. Aufgrund ihrer technischen Überlegenheit beendete sie jeden Kampf vorzeitig.

 

Laura Pokal

Gelungene Revanche: Starker zweiter Platz für Natascha Makowiak

Der Cup war zum Greifen nah: Zwei Siege und im letzten Kampf ein 1:1. Allerdings hatte Natascha Makowiaks Gegnerin den ersten Punkt gemacht und so ging Seelzes kleiner Wirbelwind (U12 -30 kg) als zweite Siegerin von der Matte.

 

Natascha Pokal

 

Trotzdem freute sie sich über eine gelungene Revanche. „Beim letzten Aufeinandertreffen hatte sie noch gegen Laura Bruns aus Syke und Emily Meyer aus Verden deutlich verloren. Diesmal war sie nur ein Senshu vom finalen Erfolg entfernt“, lobte Trainer Andreas Christmann die hervorragende Leistung.

Die Jungen des Karate-Club Seelze erwiesen sich vor heimischer Kulisse als gute Gastgeber: Sie ließen der Konkurrenz auf dem Weg zum Treppchen den Vortritt.

 

Jean

 

Trotz hervorragender Leistungen und mutiger Auftritte reichte es diesmal nicht zu einem Medaillenrang. „Wenn das Teilnehmerfeld so stark ist, brauchst du neben Können auch noch etwas Glück. Das hat den Jungs heute etwas gefehlt“, meinte Christmann mit einem Schulterzucken.

Beim diesjährigen Saino-Cup starteten über 300 Kämpferinnen und Kämpfer aus ganz Norddeutschland und Dänemark. Unter ihnen befanden sich auch Deutsche Meister und Landesmeister, die mit ihrer Teilnahme den Stellenwert des Turniers unterstrichen.

Der Karate-Club Seelze e.V. ist Mitglied in folgenden Verbänden